Ziele

Im Rahmen des Konzeptes Hochwasserschutz und Renaturierung Kleine Emme und Reuss sind Vorschläge für den umfassenden Hochwasserschutz ausgearbeitet worden. Zudem wurden Massnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustandes vorgeschlagen.

Mit dem Projekt werden folgende übergeordnete Ziele angestrebt:

  • Sicherstellung des Hochwasserschutzes und Entwicklung der Kleinen Emme zu einem ökologisch zusammenhängenden, möglichst naturnahen und dynamischen Fliessgewässer.
  • Gestaltung der Flusslandschaft unter Berücksichtigung der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekte sowie unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Durch die Massnahmenplanung im Rahmen des Konzeptes Hochwasserschutz und Renatrurierung, ist bei den Gewässern im Kanton Luzern in erster Linie eine Schutzfunktion zu erreichen. Die Bewohnerinnen und Bewohner und die hohen Sachwerte sollen angemessen vor Hochwasser geschützt werden. Die Sicherheitsinteressen dürfen aber nicht den alleinigen Ausschlag geben. Somit wurden Massnahmen zur Verminderung der Schutzdefizite sowie einer Verbesserung der ökologischen Verhältnissen erarbeitet. Funktionale Ziele der Massnahmen sind:

  • Sicherheit von Menschen, Tieren und Gütern
  • Ökologische Aufwertung der Bach- und Flussgebiete
  • Schutz und Nutzbarkeit des Grundwassers
  • Erhaltung der Energiegewinnung aus der Wasserkraft
  • Aufwertung des Flusses in Bezug auf die Erholungsnutzung